Corte Montresora

Beschreibung

Das Gehöft Montresora ist ein Gebäudekomplex aus dem 14. Jahrhundert, der ein Herrschaftshaus, ländliche Gebäude und Lager umfasst und von einem Park und Wald umgeben ist.

Interessant ist die hufeisenförmige Anordnung mit dem zweistöckigen Herrschaftshaus mit elegantem Eingangsportal und einem schönen Taubenschlag in der Mitte.

Im Jahr 2009 wurde der Gebäudekomplex restauriert. Es war eine der ersten Restaurationen in Italien mit Kosten und CO2-Emissionen für die Heizung, die praktisch bei Null liegen, sodass keine Umweltbelastung entsteht, sowie mit einem umfassenden Einsatz erneuerbarer Energien und der Verwendung umweltverträglicher Materialien.

Diese Eigenschaften machen das Gehöft Corte Montresora zu einer Art Prototyp für derartige Eingriffe und exemplarisch für zahlreiche historische Gebäude in Italien.

 

Wie Anzukommen

Von Verona und Peschiera del Garda aus auf der Landstraße 11 fahren, in der Ortschaft Bosco di Sona an der Ampel weiter Richtung Sona.

Autobahn A4 Venedig Mailand: Ausfahrt Sommacampagna, im Kreisverkehr links Richtung Sona / Bussolengo. Im nächsten Kreisverkehr wieder links Richtung Sona bis zum Ende der Steigung, wo sich das Rathaus und der wichtigste Platz befinden, die Piazza della Vittoria.

Autobahn A22 Brenner Modena: Ausfahrt Verona Nord, Richtung Peschiera del Garda – Landstraße 11. In der Ortschaft Bosco di Sona an der Ampel weiter Richtung Sona.

Von Sona - Piazza della Vittoria bergab in der Via Discesa Chiesa bis zur Kreuzung in der Ortschaft Valle di Sona. Nach links abbiegen in die Via Campagnola. Nach der Bahnlinie vor der Linkskurve auf Höhe vom Weingut rechts in die Via Montresora einbiegen. Das Gehöft liegt in der gleichnamigen Ortschaft nach ca. 200 m links.

 

Contatta le Terre del Custoza

*
*
*
*