Kirche di San Rocco

Beschreibung

Die Kirche di San Rocco ist eine kleine dörfliche Kirche in der Nähe vom Friedhof, hat aber nichts von einer Friedhofskapelle. Sie ist ein Schrein, in dem sich ein wahrer Schatz befindet, der aus dreißig wertvollen Fresken besteht.

Die Kirche befindet sich an der alten Straße, die von Verona nach Bussolengo führte, und ist ein bedeutendes Bespiel für den Übergang von der gotischen Kultur in die Renaissance.

Die Apsis zeigt nach Osten, wie früher bei allen Kirchen von Bussolengo. Der Gläubige wollte sich beim Gebet nach Osten wenden, da auf diese Weise der symbolische Übergang von der aufgehenden Sonne zum auferstandenen Christus einfacher war.

Die Fresken in der Kirche sind ein bedeutendes Zeugnis der Veronesischen Malerei aus der Zeit von Ende des 15. Jahrhunderts bis Mitte des 16. Jahrhunderts.

Die Kirche, deren Baujahr unbekannt ist, war bereits eine Kapelle, die dem Gebet gegen die Pest und andere Krankheiten gewidmet war, bevor sie im 15. Jahrhundert dem Heiligen Rochus geweiht wurde.

Auf den Fresken, die die Wände in der Kirche schmücken, sind die Madonna mit Kind und die Heiligen Rochus und Sebastian zu sehen.

Auf den Fresken, die die Wände in der Kirche schmücken, sind die Madonna mit Kind und die Heiligen Rochus und Sebastian zu sehen.

Sehr eindrucksvoll ist die Szene der Anbetung der Heiligen drei Könige, die gotisch inspiriert ist.

Besonders schön ist auch die Darstellung der Kreuzigung, auf der auch die Heiligen Sebastian, Defendente, Rochus, Michael, Valentin und Macario und Maria mit Kind zu sehen sind.

Contatta le Terre del Custoza

*
*
*
*