Pfarrkirche del Redentore

Beschreibung

Anfang des 20. Jahrhunderts hatte Caselle fast 1000 Einwohner, die auf den Bau einer neuen Kirche drängten, die genug Platz für eine würdige Unterbringung der Gläubigen während der Gottesdienste bot.

Am 6. Januar 1903 wurde der Rat gewählt, der den Bau der Kirche beschloss. Im Februar 1906 wurde der erste Gottesdienst in der neuen Kirche gefeiert, die dem SS. Redentore geweiht wurde.

Mit den Gemälden in der Apsiskalotte wurde der Maler Carlo Donati beauftragt, der 1874 in Verona geboren war und sich durch seinen einfachen und direkten Stil auszeichnete.

Er arbeitet vier Jahre an den Gemälden. Die Decke in der Apsis zeigt Christi Himmelfahrt zwischen knienden Aposteln und die beiden Gemäldereihen in der Halbkuppel zeigen die Herrlichkeit der Jungfrau Maria, die der Welt das Jesuskind zeigt, umgeben von zahlreichen, im Volksglauben gut bekannten Heiligen. Die untere Reihe, die das gesamte Presbyterium umfasst, stellt die Prozession des Heiligsten Erlösers dar. Das Besondere an diesem Fresko sind die Teilnehmer der Prozession, bei denen es sich um Personen handelt, die tatsächlich in Caselle lebten und die deshalb bekannt waren.

Die Gemälde und die kostbaren, bis ins kleinste Detail ausgeführten Verzierungen verleihen der gesamten Apsiskalotte eine Harmonie und einen bemerkenswerten Ausdruck.

Wie Anzukommen

Vom Flughafen Richtung Sommacampagna fahren. Auf der Überführung rechts abbiegen nach Caselle. Im Kreisverkehr rechts in die Via Roma abbiegen.

Die Kirche befindet sich ungefähr auf halber Höhe auf der linken Seite.

 

Contatta le Terre del Custoza

*
*
*
*