Villa Consolaro Turata

Beschreibung

Bis 1915 war die Villa ein Jesuitenkloster. Die Villa umfasst eine viereckige Gebäudestruktur mit Innenhof und einen weiteren rechteckigen Seitenflügel, der kleiner ist.

Das dreistöckige Hauptgebäude mit großen Fenstern ist über eine doppelte Treppe erreichbar. Im Erdgeschoss befindet sich ein großes Portal, das bis zu den Fensterbrettern der Fenster im ersten Stock reicht, mit einer sehr schön verzierten Sonnenuhr darüber.

Der Giebel auf dem Dach mit einem dreibogigen Fenster und zwei Fialen verleiht der Villa eine barocke Note.

Der Hof wird von einem großen Garten eingenommen, der von einer Reihe Portiken begrenzt ist und in einen von Zypressen gesäumten Gemüsegarten übergeht, der an den Friedhof grenzte.

Am Eingang zum Anwesen steht ein antiker Backofen, in dem früher Brot gebacken wurde

 

Wie Anzukommen

Von Verona und Peschiera del Garda aus auf der Landstraße 11 fahren, in der Ortschaft Bosco di Sona an der Ampel weiter Richtung Sona.

Autobahn A4 Venedig Mailand: Ausfahrt Sommacampagna, im Kreisverkehr links Richtung Sona / Bussolengo. Im nächsten Kreisverkehr links Richtung Sona.

Autobahn A22 Brenner Modena: Ausfahrt Verona Nord, Richtung Peschiera del Garda – Landstraße 11. In der Ortschaft Bosco di Sona an der Ampel weiter Richtung Sona.

 

Contatta le Terre del Custoza

*
*
*
*