Natur und Abenteuer

Das Eishaus von Sommacampagna

Die Moränenhügel, ein Halbkreis, der das südliche Ufer des Gardasees "umarmt", sind von kleinen Waldstücken, sanften Hängen im Wechsel mit Hochebenen, kleinen Seen und Quellen, Weinbergen und Olivenhainen, Blumen und Obstgärten geprägt. Eine herrliche und farbenreiche Landschaft, ideale Bühne für interessante Fahrradausflüge, Spaziergänge und Ausritte, dank der grenzenlosen Naturschätze, einem regelrechten Fitnesscenter der Natur, wunderbarer Strecken und Pfade zwischen den Hügeln und Weinbergen, zwischen Flüssen und Ebenen, zwischen antiken Pfarreien und historischen Wohnhäusern.

Der Parco Giardino Sigurtà bezaubert durch die verschiedenen Blüteperioden, die vom Frühling bis zum Herbst aufeinander folgen. 60 Hektar üppiger Vegetation, darunter seltene Blumen und Pflanzen, für die er bereits zum schönsten Park Europas gewählt wurde (Preis von 2013).

Der Mincio-Park bietet eine Mischung aus Natur, Geschichte und Monumenten, über die Fahrradrouten kann man den ganzen Park erkunden.

In der Umgebung des Gardasees können Besucher eine Kombination aus Seen- und Hügellandschaft genießen.

Unser Ziel ist es, einen Tourismus "im Einklang mit der Natur" zu bieten, zum Wohle der Natur und des Menschen.