Corte Messedaglia

Beschreibung

Dieses Gehöft ist besonders interessant, da es mit präzisen Vorgaben und Geldmitteln erbaut wurden, die in der damaligen Zeit einem kleinen Vermögen entsprachen.

Das Gehöft Messedaglia (der ursprüngliche Name war Massadàgia) wurde Ende des 15. Jahrhunderts erbaut und umfasst ein Herrschaftshaus mit dazugehörigen Gebäuden und eine Kapelle.

Der Name Massadàgia leitet sich von der Bezeichnung im Veronesischen Dialekt für "massàdego" ab, wie das Heu vom ersten Schnitt im Mai genannt wird. Bis Ende des 19. Jahrhunderts war das Gehöft unter diesem Namen bekannt und wurde erst Anfang des 19. Jahrhunderts in Messedaglia umbenannt.

Das erste Gebäude des Gehöfts war ein Herrschaftshaus, das von den Grafen Bevilaqua, die in den Ortsteilen Mancalacqua und Ca’ di Capri Grundbesitz hatten, zuerst als Landsitz und dann als fester Wohnsitz benutzt wurde.

Von diesem antiken Gebäude ist heute noch die Loggia erhalten, an der noch Überreste der Originalfresken aus dem 17. Jahrhundert und die Verzierungen an den  Balken aus dem 16. Jahrhundert zu sehen sind. Dieses Gebäude, das den Namen "El Castel" trug, wurde im 18. Jahrhundert von den Familien Personi, Pellizzari und Bonesoli bewohnt. Der letzte Eigentümer war die Familie Graziani.

Ebenfalls antik ist die Kapelle aus dem 18. Jahrhundert, die Unserer Lieben Frau auf dem Berge Karmel geweiht ist.

Wie Anzukommen

Von Verona - San Massimo kommend am Ortsteingang von Lugagnanolinks abbiegen in die gleichnamige Straße. Das Gehöft liegt nach ca. 1 km am Ende der Via Messedaglia.

Contatta le Terre del Custoza

*
*
*
*